Zurück zum IntroDie RegionalgruppeZurück zum Intro
 


Pfoten

Regionalgruppe Delmenhorst und Umgebung

Ich habe diese Gruppe im Juni 2002 gegründet. Die Idee dazu ergab sich aus einer anderen - auch ehrenamtlichen - Tätigkeit: Der Rettungshundearbeit. 

Durch Zufall bin ich in ein Kindergarten-Projekt geraten. Hier wurden den Kindern ehrenamtliche Helfer vorgestellt - wie z.B. die Rettungshundeführer. Dabei habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass meine sonst eher etwas zickige Australian Cattle Dog Hündin Apachi im Umgang mit Kindern - insbesondere mit behinderten Kindern - ein ganz anderes Verhalten zeigte. Sie war ganz lieb und vorsichtig, ließ sich gerne von den Kindern streicheln und das starke Bedrängen machte ihr dabei nichts aus. Auch an der Leine ließ sie sich brav von den 3-6jährigen herumführen. Ich erkannte, dass hier ihre besonderen Fähigkeiten liegen und beschloss, das weiter auszubauen und zu fördern. Von der Züchterin meiner Hündin bekam ich die Telefon-Nummer von Graham Ford. Nach einem Telefongespräch mit dem 1. Vorsitzenden des Vereins "Tiere helfen Menschen e.V." fasste ich den Entschluss in meinem Wohnort eine Regionalgruppe zu gründen.

Da ich eine kleine Hundeschule führe, hatte ich schnell 9 Leute zusammen, die ein ernsthaftes Interesse hatten, mit ihren Hunden Besuchsdienste in verschiedenen Einrichtungen zu machen.

Von der Idee, andere Menschen mit unseren Tieren zu helfen waren wir alle begeistert. Dies in die Tat umzusetzen, war jedoch anfangs gar nicht so leicht! Der Ruf des "besten Freund des Menschen" hat sich ziemlich verschlechtert nach all den schrecklichen Vorkommnissen in den letzten Jahren. Vielen Hunden wird noch immer Misstrauen und Angst entgegengebracht, oftmals nur bedingt durch ein ungewöhnliches Äußeres, wie z. B. eine gestromte Farbe oder ein kräftiger Körperbau.

Der Albertushof in Delmenhorst, eine Einrichtung für geistig behinderte Erwachsene kam uns als erster ohne Vorurteile entgegen. Dort starteten wir im Juli 2002 mit unseren Besuchsdiensten. Von den Bewohnern wurden wir mit Begeisterung empfangen - ein toller Erfolg, der alle Mitglieder motivierte! Mittlerweile besteht unsere Regionalgruppe aus 17 Mitglieder und 21 Hunden. Wir sind in 6 verschiedenen Behinderten-Einrichtungen tätig und können uns nicht mehr über mangelndes Interesse beklagen. Die ersten kleinen Erfolge, z.B. bei der Arbeit mit Autisten, zeigten sich bereits nach ein paar Wochen. Um in Zukunft den weiterhin ansteigenden Nachfragen der Einrichtungen gerecht zu werden, wünsche ich mir noch viele weitere Mitglieder und Hunde!

Interessierte melden sich bitte unter: 04221- 70188 oder per E-Mail anapja@freenet.de 

Angela Eggers

Home ] Nach oben ]

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@thmrgdel.de 
Copyright © 2003 Tiere helfen Menschen e.V. Regionalgruppe Delmenhorst
Stand: 21. June 2004